Samstag 03.10.2020 20:00–22:30 Uhr

Friedemann Wuttke (Gitarre) (Spätsünder-Meisterkonzert)

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

Solo works

Entgegen der gängigen Vorstellung, wonach die klassische Gitarre in erster Linie der populären, eher leichten Musik verpflichtet ist, beweist der Konzertgitarrist Friedemann Wuttke das Gegenteil: er bringt sein Instrument mit geschlossenen Konzepten zum Klingen und setzt dabei auf anspruchsvolle und zyklische Werke sowie auf einen großen und intensiven Klang.

Weiterlesen …

Samstag 19.09.2020 20:00–22:30 Uhr

Claire Besson (Gitarre & Gesang) & Ladislav Pazdera (Gitarre) (Spätsünder-Meisterkonzert)

Around the World

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

Around the World

Auf faszinierende Weise entführen die Französin Claire Besson und der Tscheche Ladislav Pazdera die Zuhörer in die wundervolle Klangwelt der Gitarre. Mal ganz solistisch, mal im Duo, zutiefst berührend oder voller Leidenschaft. Was die beiden jungen Musiker auf der Bühne zelebrieren, bleibt nachhaltig im Gedächtnis und zeigt die Facetten des Instruments auf neue, unverbrauchte Weise. Dieses Konzertprogramm ist ebenso beeindruckend wie unterhaltsam. Und zudem stets auf höchstem Niveau musiziert. Auf dieser spannenden musikalischen Reise wird der Bogen von klassischen Stücken über Folk- und Jazzsongs und Worldmusic bis hin zu eigener Musik gespannt. Lassen Sie sich überraschen!

Weiterlesen …

Samstag 22.08.2020 20:00–22:30 Uhr

Denis Schmitz, Gitarre (Spätsünder-Meisterkonzert)

Nuances - Vielsaitiges zwischen Jazz, Klassik und Weltmusik

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

Nuances

In seinem neuen Programm Nuances mischt der Junge Gitarrist Elemente aus Jazz, Klassik sowie Weltmusik und lässt neben seinem Stamminstrument, der 6-saitigen Konzertgitarre, auch der 7-saitigen Gitarre sowie einer eigens für ihn entworfenen Bariton-Gitarre eine tragende Rolle zukommen. Hierbei kreiert er zwischen bezaubernden Melodien und aufbrausender Virtuosität seinen ureigenen Sound Punkt. Besonders bei seinen Eigenkompositionen bezieht er neben verschiedenen Spielstilen und Instrumenten eine Vielzahl an Effektgerätschaften mit ein, um seiner künstlerischen Vision Ausdruck zu verleihen das Publikum jedes Mal aufs Neue in seinem Bann zu ziehen. Freunde der Gitarrenmusik dürfen sich also auf einen abwechslungsreichen und mitreißenden Konzerts Abend freuen.

Weiterlesen …

Sophie Tassignon © Katrin Andrzejewski
Freitag 05.06.2020 20:00–22:30 Uhr

Sophie Tassignon (Stimmen) & Hub Hildenbrand (Gitarre) (Spätsünder-Meisterkonzert)

Doppelkonzert: ZÔSH & The Garden of Stolen Sounds

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

ZÔSH - Sophie Tassignon: Stimmen

Die in Berlin lebende Sängerin und Komponistin Sophie Tassignon verbindet ihre faszinierende Stimme mit elektronischen Geräten.

Hub Hildenbrand - Gitarre solo The Garden of Stolen Sounds

In seinem Programm „The Garden of Stolen Sounds“ erschließt der Ausnahmegitarrist Hub Hildenbrand Klangregionen, die der Gitarre bisher verschlossen waren.

Weiterlesen …

Tim McMillan & Rachel Snow
Freitag 15.05.2020 20:00–22:30 Uhr

Tim McMillan & Rachel Snow (Australien), (Spätsünder-Meisterkonzert)

Unangepasster Gitarrist und echte Geigerin

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

"Great playing, with really nice harmonies and a cool performance style" (Al Di Meola)

"Tim McMillan can also bring new life to various pieces by foreign composers: Samba Triste by Baden Powell, the popular theme from Yann Tiersen’s Amelie soundtrack and finally the Led Zeppelin classic Stairway To Heaven – only that McMillan plays guitar better than Jimmy Page. Just an option? No, probably the truth." (Kieler Nachrichten)

Weiterlesen …

Piceno - Peter Groesdonk & Ben Enzon
Freitag 24.04.2020 20:00–22:30 Uhr

Piceno (Gitarrenduo) (Spätsünder-Meisterkonzert)

Peter Groesdonk & Ben Enzon

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

Im Spannungsfeld von Klassik, Jazz und Pop

Piceno brechen mit ihrer Musik musikalische Grenzen auf, bauen Brücke zwischen verschiedensten Genres und erschaffen neue Klangwelten. Im Spannungsfeld von Klassik, Jazz und Pop entsteht ein Hörerlebnis, das gleichermaßen zum Träumen und tanzen einlädt.

Weiterlesen …

Spätsünder, © Spätsünder
Mittwoch 22.04.2020 18:00–21:30 Uhr

Spätsünder, Versierte Amateure geben ihr Bestes

Bühne & Treffpunkt

Musik+Parodie+Satire+Treffpunkt. Kunst+Kultur+Unterhaltung.

Es ist noch kein Meister quer durch den Garten gefallen. Podium für Kreative. Versierte Amateure geben Ihr Bestes.

ACHTUNG Veranstaltungsort ist:

Bahnhof Lichterfelde West, Saal Bürgertreff
Hans-Sachs-Straße 4D, 12205 Berlin
Beginn: 18.00 Uhr

Weiterlesen …

Standard Crow Behavior © Valeska Hoischen
Samstag 04.04.2020 20:00–22:30 Uhr

Standard Crow Behavior, Kammerfolk (Spätsünder-Meisterkonzert)

Judith Beckedorf, Steve Voltz, Filip Sommer (Gitarre, Banjo, Mandoline, Violine & Gesang)

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

Standard Crow Behavior spielen Musik, die für sich selbst spricht.Ganz ursprünglich.Gesungen und gespielt Seite an Seite.Durch ein Mikrofon.

+ Judith Beckedorf - Gesang, Mandoline, Banjo, Gitarre
+ Steve Voltz - Gesang, Gitarre
+ Filip Sommer - Gesang, Violine, Mandoline, Gitarre

Weiterlesen …

Felix Komoll
Freitag 20.03.2020 20:00–22:30 Uhr

Felix Komoll Trio (Gitarre, Bass, Perkussion) (Spätsünder-Meisterkonzert)

+ Felix Komoll (Gitarre, Querflöte) + Noriko Okamoto (Kontrabass) + Romeo Natur (Perkussion)

VVK: 16 €, Abendkasse: 18 € , Ermäßigt: 14 €

Spielfreude, Seele, Spannung

Ein einzigartiges Trio, das Jazz mit lateinamerikanischen Grooves und Klassik sowie Ausflüge in orientalische Gefilde kombiniert.

Voller Spielfreude, Seele und Spannung. Der Berliner Gitarrist, Flötist und Komponist Felix Komoll und der aus Palästina stammende Perkussionist Romeo Natur kennen sich aus der Zusammenarbeit mit dem Babylon Orchester, wo die Idee, ein eigenes Projekt zu machen, Gestalt annahm. Die japanische Kontrabassistin Noriko Okamoto kennt Felix Komoll aus der Zusammenarbeit mit der Band The Japps in Berlin.

Die vielseitige kreative Bandbreite der drei unterschiedlichen Ausnahmemusiker verbindet verschiedene musikalische Einflüsse mit subtilen Kompositionen aus eigener Feder.

Weiterlesen …