Hygienekonzept

Informationen und Empfehlungen zur Umsetzung der Hygienevorschriften

Liebe Musikfreundinnen und -freunde, Spätsünderinnen und Spätsünder,

erfreulicherweise sind in Berlin ab dem 02.6.20 wieder Veranstaltungen erlaubt, im Innenraum (bis 150 Personen) und unter freiem Himmel (bis 200 Personen), unter Einhaltung des Mindestabstands und weiterer Hygienemaßnahmen.

Nach der langen Abstinenz gibt es wieder großes Interesse, Live Konzerte zu besuchen. Wir veranstalten daher endlich wieder Konzerte

  • Unter freiem Himmel (im Hof des Künstlerhofs Alt-Lietzow 12), derzeit mit maximal 45 Gästen
  • Indoor (im Saitenflügel - Konzertsaal im Künstlerhof, Alt-Lietzow 12), derzeit mit maximal 25 Gästen

Dabei stellen wir uns den Herausforderungen durch die Vorgaben der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung.

Mithilfe / Verständnis willkommen
Um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen zu ermöglichen, hier einige Informationen:

Abstandsregel / Atemschutzmaske
Unter Einhaltung der Abstandsregel (Positionierung der Stühle bzw. Zweiersitzgruppen im 1,5 m Abstand), streben wir an, so vielen Gästen wie möglich das Live-Erlebnis zu eröffnen.

Hygieneregeln einhalten
Plakate an prominenter Stelle erinnern Sie an Hygieneregeln, wie

Händedesinfektion

An prominenten Stellen (Eingänge, Aufgänge, Durchgänge) und in der Toilette haben wir Händedesinfektionsmittel positioniert. In der Toilette (der Stelle, in der Sie eine gemeinsame Türklinge betätigen), steht zusätzlich Flächendesinfektionsmittel bereit, mit der die Türklinken regelmäßig desinfiziert werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass das Risiko der Übertragung von vermehrungsfähigen Keimen über trockene Kontaktflächen, laut Heinsberg Studie (Streeck, Hendrik et al.), gegen Null geht.

Merke

Gründliches Händewaschen, mit Wasser und Seife ist die sinnvollste Variante, um vermehrungsfähige Keime in die Schranken zu weisen und weniger schädlich für die natürliche Hautbarriere als chemische Desinfektionsmittel. Auf lange Sicht führen flächendeckend verteilte Desinfektionsmittel und übertriebene Hygiene zu Situationen wie in Krankenhäusern, in denen ehemals harmlose Keime zu resistenten und problematischen Krankheitserregern heranreifen können.

Mitverantwortung / Achtsamkeit der Gäste

Bitte achten Sie (die Gäste) unabhängig von unseren Vorgaben auch selbst mit darauf, den Sicherheitsabstand einzuhalten. In Fällen, wo der Abstand – abgesehen von Menschen aus einem Gehege – unterschritten wird, halten Sie bitte eine Atemschutzmaske bereit. Wir haben auch eine Kollektion vorrätig.

Spätsünderpublikum – Gesittetes Lauschen ohne Hotten, Schwitzen, Aerosole

Bitte bedenken Sie, dass es sich beim Spätsünderpublikum um reife Menschen handelt, die in konzertanter Atmosphäre, auf ihren Stühlen sitzend, der Musik lauschen, genießen, den Geist und die Seele umherschweifen lassen. Die konzertante Atmosphäre spricht kein Sturm-und-Drang-Publikum an, das bei Musik kräftig abhotten möchte. Es wird nicht geschwitzt, und es werden keine bedrohlichen Aerosole abgesetzt oder irgendwo vergessen.

*Italienisches Hofkonzert*: Logenplätze im 1. Stock

Bei Konzerten „Unter freiem Himmel“, gibt es zusätzlich zu den Sitzplätzen im Künstlerhof die Möglichkeit, 2 x 2 Personen (Haushalt) und 2 Einzelpersonen, an den zum Hof gelegenen Fenstern des Saitenflügel - Konzertsaals (1. Etage zum Hof) zu positionieren, sozusagen in der Loge. Man kann dort, aus den Fenstern, wunderbar auf die Bühne blicken. Es werden auch Mieter des Künstlerhofs aus den Fenstern der verschiedenen anderen Etagen zuhören, so dass Hofkonzerte sehr atmosphärisch, nach italienischen Verhältnissen (*Balkon-/Hofkonzerte*) ablaufen.

Zugang / Eintrittskasse

Durch das Eingangstor gelangen Sie in den geräumigen, überdachten Durchgang zum Hof.

Damit kein Kassenstau entsteht, werden wir dort nur eine kurze Prüfung der Vorreservierungen vornehmen (um zu wissen, wann alle Gäste eingetroffen sind) und Sie dann, entlang der positionierten Tische mit Händedesinfektionsmitteln zu den Sitzplätzen leiten.

Die Eintrittsgelder sammeln wir später, in der kurzen Konzertpause, durch einen herumgetragenen Topf oder Klingelbeutel ein.
à Bitte halten Sie daher Ihren Beitrag passend zur Hand. Wir wollen, wenn möglich, kein Geld wechseln.

àBitte halten Sie, abgesehen von Toilettengängen, Ihre einmal eingenommenen Plätze ein.

 

Adressliste / Datenschutz

Wir sind derzeit noch verpflichtet, die Kontaktdaten der Gäste (Name, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse und Unterschrift) in einer Liste zu sammeln und vier Wochen lang aufzubewahren, danach wird die Liste vernichtet. Wir verwenden die so erhobenen Daten NICHT. Zugriff erhält - im Bedarfsfall - nur das Gesundheitsamt zur eventuellen Rückverfolgung von Infektionsketten.

àEine Blankoliste, in der Sie die Einträge bitte tätigen, geben wir nach Einnahme der Sitzplätze vor Beginn des Konzerts und in der Pause herum.

Auch im Auditoriumsbereich wird Händedesinfektionsmittel vorgehalten, das bei Bedarf verwendet werden kann.

 

Anmoderation vor dem Konzert

Kurz vor Konzertbeginn weist der Moderator Sie im Rahmen der Begrüßung und Vorstellung der Musiker noch persönlich auf die wesentlichen Regeln bzw. auf Wissenswertes hin.

 

Spätsünder Organisations-Equipe ist anwesend

Während des Konzerts befinden sind kompetente Mitglieder der Spätsünder Organisations-Equipe an den strategisch wichtigen Stellen (Eingang, Auditorium, Bühne, Saitenflügel) und unterstützen Sie, falls erforderlich, bei der Umsetzung der Hygieneregeln oder beantworten Ihre Fragen.

 

Getränke vorerst nicht

Da wir mit der Umsetzung der Vorschriften gerade Erfahrung sammeln und der Aufwand hoch ist, müssen wir Ressourcen sparen und werden keine Getränke anbieten. Außerhalb des Künstlerhofs, an der Straßenecke „Alt-Lietzow/Arcostraße“, gibt es ein Restaurant, in dem Sie vor und nach dem Konzert gerne bedient werden. Wir prüfen gerade, ob der professionelle und autorisierte Restaurantbetreiber auch Getränke und Snacks im Hof anbieten kann.

 

Toilette im Innenraum / Atemschutzmaske

Es gibt eine Gemeinschaftstoilette im 1. Stock des Saitenflügel Konzertsaals. Der Eingang befindet  sich rechts der Bühne und ist ausgeschildert (▸ Abb. 6).

àBitte halten Sie beim Aufsuchen der Toilette falls erforderlich den Sicherheitsabstand ein.
àLegen Sie bitte bei Fortbewegung (Flanieren) im Innenraum Ihre Atemschutzmaske an.

 

Wetter – Konzerte *Unter freiem Himmel* trotz Wind und Wetter

Neben der Bedrohung durch das internationale Corona und die gründlichen Deutschen Aufsichtsbehörden sind wir bei Outdoor Konzerten „Unter freiem Himmel“ auch vom Berlin Wetter bedroht. Wobei es in Berlin ja in einem Kiez schütten kann, während der benachbarte Kiez völlig trocken bleibt und die Natur dort immer durstiger wird.
àVerfolgen Sie bei Konzerten *Unter freiem Himmel* daher bitte selbst die aktuelle Wetterlage, und bringen Sie bei eventuell angekündigtem Regen sicherheitshalber Regenschirme oder Regenschutz mit. Die Sitzplätze werden wir kurzfristig abtrocknen. Es gibt im Hofdurchgang und im Saitenflügel Konzertsaal trockene Unterstellplätze.

Im Notfall ziehen wir kurzfristig mit der Bühne um und spielen ein Akustikkonzert Indoor.

àWill sagen: wir vertrauen auch bei Gewittervorhersage über Berlin auf Trockenheit in Charlottenburg, sind flexibel und zuversichtlich, dass wir auch angemessene spontane Lösungen bei hartnäckigem Wetterumschwung finden, um angesetzte Konzerte in jedem Fall durchzuführen. Wir arbeiten derzeit auch an einer Bühnenüberdachung

 

Eingang / Ausgang - geschlossene Gesellschaft

Eingang und Ausgang zum Künstlerhof sind identisch (Alt-Lietzow 12).

Die Bühne befindet sich am anderen Ende des Hofs.

Dort befindet sich auch der Eingang zum Saitenflügel Konzertsaal und zur Innentoilette (1. Stock). Sobald alle Gäste eingetroffen sind, werden wir das metallene Eingangsgittertor ins Schloss fallen lassen, sodass spontan vorbei kommende Menschen nicht mehr unkontrolliert in den Hof kommen können.

Wir befinden uns am Veranstaltungsabend/-morgen daher in einer geschlossenen Gesellschaft.

Das Tor kann von innen jederzeit geöffnet werden - der Ausgang aus dem Hof ist daher stets möglich.

àAchten Sie beim Hinausgehen/Verlassen des Hofs bitte darauf, dass das Tor immer wieder ins Schloss fällt.

 

àBitte haben Sie Verständnis, dass wir bei der Umsetzung dieser Prozeduren regelmäßig Erfahrung sammeln und das Hygienekonzept, falls erforderlich, optimieren.

Bitte helfen Sie mit!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Spätsünder

Dr. Rainer Mohr, Mobil 0179-1110985

info@spaetsuender.com

www.spätsünder.com