HOFKONZERT im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
Unter freiem Himmel (bei ungastlichem Wetter Indoor)

13 STRINGS (Gitarrenduo) (Spätsünder-Meisterkonzert)

+ Simon Rainer & Andreas Brunn

Foto: Klaus-Jürgen Krah

Jazz, Latin & Funk @ Guitars - Curative energy

+ Simon Rainer (I) – e-guitar, electronics
+ Andreas Brunn (D) - 7 string acousticguitar, percussion

13 STRINGS spielen eigenständige Kompositionen, welche sich verschiedener Weltmusikelemente bedienen und dabei Jazzy & Funky klingen. In ideenreichen Arrangements erweitern Andreas Brunn und Simon Rainer ihre Instrumente: Es werden Bässe getappt, und perkussive Grooves auf dem Gitarrenkorpus der 7-saitigen Akustikgitarre lassen das Temperament Lateinamerikas erleben.

... ein Sound, wie er nur im kulturellen Schmelztiegel einer Millionen-Metropole wie Berlin entstehen kann. Erschaffen von Virtuosen auf ihren Instrumenten, denen kulturelle Grenzen und musikalisches Schubladendenken völlig fremd sind." (Christian Erber, NDR).

Die wunderschöne Ballade „Sky“ zählt zu den Höhepunkten auf New Urban World Melodic Grooves, Komponist Rainer hat sich dabei von dem legendären Album Beyond the Missouri Sky von Pat Metheny und Charlie Haden inspirieren lassen.” (Jazzthetik)

Andreas Brunn ist ein engagierter Gitarrist und Komponist, ein aktiver Brückenbauer. … „Perpetuum five“ kommt als elektrifizierter Postbop, griffiger, eckiger, kantiger, böser, wütender, jazziger. Oder man nehme „East Side Gallery Story“ als die Story eines Musikers, welcher sich prima in der Welt zurechtfinden könnte, stattdessen aber die Lasten (zeit)historischer Aufarbeitung und Verantwortung klaglos zu Musik macht, die unbequem sein muss.“ (Jazzpodium, Alexander Schmitz)

 

Weiterlesen …

HOFKONZERT im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
Unter freiem Himmel (bei ungastlichem Wetter Indoor)

Hub Hildenbrand (Gitarre, Stimme) (Spätsünder-Meisterkonzert)

Labyrinthine Palace (World/Jazz)

Hub Hildenbrand © Umberto Casals
Foto: Umberto Casals

Gitarre, Stimme, Kompositionen & Improvisationen

Der Gitarrist, Komponist und Sänger Hub Hildenbrand verwebt in seiner Musik eine Vielfalt unterschiedlicher Musikkulturen zu einer eigenständigen musikalischen Sprache. Er schöpft aus Jazz, europäischer Musik, orientalischen und indischen Traditionen und offenbart Orte, die der Gitarre bisher verborgen blieben. Seine ausdrucksstarke und nuancenreiche Musik entführt den Zuhörer in eine farbenreiche und mystische Klangwelt, die berührt und beeindruckt. Als Farbe setzt Hildenbrand auch seinen Gesang ein. Hierfür kreierte er eine ganz neue Sprache (zu hören auf dem aktuellen Album „Athem“).

Niemand sonst spielt so. Und niemand könnte überhaupt so spielen. (Akustik Gitarre)

In Hildenbrands Händen wird aus einer normalen Gitarre das Werkzeug eines Mystikers. (Deutschlandfunk)

Eine Klangwelt, die einen geradezu hypnotischen Sog entwickelt. (Deutschlandradio Kultur)

Der Weg zum Innersten der Musik der Welt. (Jazzpodium)

Weiterlesen …

HOFKONZERT im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
Unter freiem Himmel (bei ungastlichem Wetter Indoor)

Anne Fischer, Gitarre & Gesang (Spätsünder-Meisterkonzert)

Foto: Anne Fischer

From Minor to Major

+ Anne Fischer (Gitarre, Gesang)

Anne Fischer ist Liederkünstlerin, geboren und aufgewachsen in Berlin. Ihren Gesang und ihr Gitarrenspiel hat sie sich im Wesentlichen selbst beigebracht. Musik kommt für sie von innen, manchmal sogar aus einem Traum. Ihre Lieder aus eigener Feder schöpf sie aus inspirierenden Begegnungen und dem Wunsch nach Verbundenheit in unserer oft auch widersprüchlichen Welt.

Sie hat eine ganz eigene Handschrift.
Im Konzert liebt sie den natürlichen Kontakt mit dem Publikum.
Freuen Sie sich auf eine besondere Stimme und berührende Texte.

Ihre Lieder sind zum Träumen, Nachdenken und Feiern…...“. Ihre musikalischen Vorbilder sind Fink, Marie Boine, Dick Gaughan, Amy Mann, Rio Reiser, Silly, Metallica, Hubert von Goisern, Les Negresses Vertes und die Amseln.
(Lausitzer Rundschau 2023)

„Das Konzert in Schönwalde endete mit standing ovations.“

Weiterlesen …

Saitenflügel - Konzertsaal im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
Indoor Konzert

Stefan Grasse, Gitarre (Spätsünder-Meisterkonzert)

Foto: Maria Bayer

Der Gitarrist Stefan Grasse hat sich seit vielen Jahren mit über 3000 Auftritten einen hervorragenden Ruf in der deutschen und internationalen Musikszene erspielt.

Und schon vom ersten Ton an erweist sich Stefan Grasse’s Musik als lyrisch-sensibler Balanceakt zwischen freier, hochfliegender Fantasie und erdigen Rhythmen. … All das spinnt ein atmosphärisch dichtes Netz, das fein und leise funkelt. Statt der bei solchen Projekten häufigen Flachheit prägt eine fast magische tiefe Gelassenheit dieses Album, das damit auf seine ganz eigene Art unmittelbar berührt.“ (Michael Lohr, Magazin Akustik Gitarre)

Weiterlesen …

Saitenflügel - Konzertsaal im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
Indoor Konzert

Felix Komoll Projekt (Spätsünder-Meisterkonzert)

+ Felix Komoll (Gitarre) + Überaschungsgäste

Felix Komoll

Foto: Felix Komoll

Spielfreude, Seele, Spannung

Der Berliner Gitarrist, Flötist und Komponist Felix Komoll ist eine feste Größe in der Berliner Gitarrenszene. Er war Stipendiat an der Universität von Jerusalem Rubin Academy for Music and Dance. Sein Stil ist von brasilianischen sowie klassischen Einflüssen und der Zusammenarbeit mit Musikern rund um den Globus geprägt. Seine Kompositionen werden u.a. vom Babylon Orchester aufgeführt. Seine persönliche Spielcharakteristik ist geprägt durch eine Kombination von klassischer Gitarre und einem avancierten Jazzsound sowie dem Freiheitsdrang der Improvisation. Musikalische Komplexität und Virtuosität bleiben bei Felix Komoll stets subtil eine besondere Frische und Leichtigkeit durchströmt sein künstlerisches Schaffen.

Weiterlesen …

Saitenflügel - Konzertsaal im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
22 Jahre Spätsünder

Spätsünder (Versierte Amateure geben ihr Bestes), Bühne & Treffpunkt

Versierte Amateure geben ihr Bestes

Spätsünder, © Spätsünder

Foto: Spätsünder

22 Jahre Spätsünder

Eintritt frei - Spende erbeten

Musik+Parodie+Satire+Treffpunkt. Kunst+Kultur+Unterhaltung.

Es ist noch kein Meister quer durch den Garten gefallen. Podium für Kreative. Versierte Amateure geben Ihr Bestes.

Weiterlesen …

HOFKONZERT im Künstlerhof, Alt Lietzow 12, 10587 Berlin
Vorschau 2025

Jacques Stotzem (Gitarre) (Spätsünder-Meisterkonzert)

Fingerstyle with Heart and Soul

Foto: Raphael Jung

Als gern gesehener Gast auf allen großen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Nordamerika und Asien.

Der legendäre Gitarren-Hersteller „Martin“ hat ihn mit einem Signatur-Modell geehrt und seit Anfang 2023 ist er ein offizieller AER Endorser.

Jacques Stotzem schreibt sich mit immer neuen Stücken und verblüffend ohrwurmverdächtigen Tonfolgen quasi in den Status eines „Paul McCartney der Akustikgitarre“ hinein, dem die gut verdaulichen und doch raffinierten Einfälle niemals ausgehen.“ (Michael Lohr, AKUSTIK GITARRE, 06/21)

Jacques Stotzem zählt zu den interessantesten und technisch perfektesten Sechs-Saiten-Artisten der Szene. Seine Konzerte bieten wirklich alles, was ein Musiker mittels einer einzigen akustischen Gitarre im Fingerstyle-Stil ermöglichen kann: äußerst energische, dynamisch forcierte Musik ebenso wie seelenvolle Balladen.“ (BADISCHES TAGBLATT, 02/19)

 

Weiterlesen …

Vergangene Veranstaltungen

Donnerstag 13.06.2024 19:30–21:30 Uhr

Jule Malischke, Sologitarre & Gesang (Spätsünder-Meisterkonzert)

Seagull Tour

Foto: Jule Malischke Pressefoto

Seagull Tour

Jule Malischke gilt als eine der aufregendsten Entdeckungen der aktuellen Gitarren-und Singer–Songwriter-Szene hierzulande.

Eine Besonderheit dieser Künstlerin liegt in ihrer musikalischen Vielfältigkeit. So bewegt sie sich mit ihrem brillanten Gitarrenspiel mühelos zwischen virtuoser konzertanter Gitarrenliteratur, komplexen Fingerstyle–Arrangements und ihren eigenen Songs, welche von ihrer außergewöhnlichen Stimme geprägt sind.

Jule Malischke is a ray of sunshine in today’s music scene. She has the voice of an angel and backs it up with her world-class guitar skills. She creates interesting sounds with her guitar, has a super groove and her songs touch the heart. She’s one of my favorite musicians.
(
Adam Rafferty)

The future of acoustic guitar is safe in the hands of a player like Jule Malischke. She has great technique, but this never overshadows the quality of the songwriting.
(
Clive Carroll)

 

Gefördert von

 

Weiterlesen …

Samstag 25.05.2024 19:30–21:30 Uhr

Dominik Friedrich, Gitarre & Gesang (Spätsünder-Meisterkonzert)

Traveler's Diary Tour

Foto: T. Ritz

Traveler's Diary Tour

Dominik Friedrich ist der Gitarrenvirtuose und Kulturbotschafter unter den Singer-Songwritern. Seine Songs erzählen vom Reisen, vom in der Fremde zu Hause sein.

„Dominik Friedrich ist ein Musiker, der höchste Virtuosität, Originalität und Spielfreude vereint und damit berührt. Darüber hinaus ist er aber noch absolut authentisch und glaubwürdig. Und diese Kombination ist sehr selten. Ein Ausnahmemusiker!“
Reentko Dirks (Cirque du Soleil, European Guitar Quartet, MASAA)

 

Gefördert von

 

Weiterlesen …

Samstag 16.03.2024 19:30–21:30 Uhr

Karlijn Langendijk, Sologitarre (Spätsünder-Meisterkonzert)

Atlas Tour

Foto: Dustin Furlow

Atlas Tour

Die Gitarristin und Komponistin Karlijn Langendijk, aus den Niederlanden, ist von vielen verschiedenen Musikgenres und Kulturen fasziniert und mischt diese zu einem ganz eigenen Stil zusammen. Ihre unverwechselbaren Melodien regen die Fantasie an, ähnlich wie die Musik eines Filmsoundtracks, die nur im Kopf des Zuhörers existiert. Sie hat die Bühne mit Musikern wie Tommy Emmanuel und Peter Finger geteilt und tourte durch Europa, China, Japan und Indien.

Well, that's just one of the most wonderful works in our repertoire! Exquisitely played, also. Wow, what a beautiful gift to us all. Thanks you, Karlijn!
(Michael Chapdelaine)

Weiterlesen …

Bormann © Bormann. Foto Promo
Samstag 20.01.2024 19:30–21:30 Uhr

Stephan Bormann. Sologitarren (Spätsünder-Meisterkonzert)

Spaces Tour

Foto: Christian Borchers

Melodiös, Virtuos, Perkussiv, Brilliant - Klänge mit Seele

Stephan Bormann, studierter Jazz-Gitarrist mit extremer Offenheit für jede Spielart origineller Musik, zählt zu den vielseitigsten deutschen Gitarristen. Mit kreativem Spaß schafft er Klänge, die sich in die jeweiligen Projekte fügen und prägt diese mit seinem individuellen Stil. Stephan Bormann ist Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop an der Hochschule für Musik in Dresden.

Weiterlesen …

Freitag 10.11.2023 19:31–21:30 Uhr

Antonio Malinconico, Sologitarre (Spätsünder-Meisterkonzert)

Postcards for Guitar Tour

Foto: Pressefoto Antonio Malinconico

Was der Musik Flügel und Tiefe verleiht, ist der Klang. Und zwar jener, in dem sich Hingabe, Liebe und Leidenschaft spiegeln.

Im Zentrum von Antonio Malinconicos Schaffen steht die argentinische Musik. Die Intensität und Schwermut des Tango und der argentinischen Folklore, das Verschmelzen von Leidenschaft und Melancholie zu einem bittersüßen Amalgam soll sich im Klang seines Instruments spiegeln. Ein anspruchsvolles und intimes Instrument, gnadenlos ehrlich, «nel buono e nel male», im Guten wie im Schlechten. Und genau das ist es, was Malinconico fesselt und stets aufs Neue herausfordert.

Postcards for Guitar. Kleine Perlen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten enthält es, hauptsächlich solche, die der Musiker selber bereist hat.

Unter den Komponisten sind Jorge Cardoso, Astor Piazzolla, Antonio Lauro, Luigi Legnani, Baden Powell, Sergio Assad und der St. Galler Komponist und Musikschulleiter Helmuth Hefti. Dieser gab den Anstoß zum Albumprojekt.

Weiterlesen …

Freitag 10.11.2023 19:30–21:30 Uhr

López – Woodcock (Gitarrenduo) (Spätsünder-Meisterkonzert)

+ Josep López & Guy Woodcock

Foto: Antonia Richter

Temperament & Leidenschaft & Intensität

Bereits seit der Gründung des Duos Lopéz-Woodcock begeistern die beiden Musiker ihr Publikum, nicht zuletzt durch ihre hohe technische sowie musikalische Qualität und ihre große interpretative Fähigkeit. Im Verlauf der vergangenen Jahre konnten sie ihr Programm um viele Werke erweitern und nationale sowie internationale Konzerterfahrungen sammeln.

Bereits seit der Gründung des Duos Lopéz-Woodcock begeistern die beiden Musiker ihr Publikum, nicht zuletzt durch ihre hohe technische sowie musikalische Qualität und ihre große interpretative Fähigkeit.

Ihre verschiedenen musikalischen und kulturellen Hintergründe „Josep López, Peru & + Guy Woodcock, Israel“ spiegeln sich auch in ihrer Musik wider und machen diese zu einem ganz besonderen Klangerlebnis.

Eine Besonderheit der Gitarristen ist die Fähigkeit, wie ein einziges Instrument klingen zu können.

Beide wurden als Solisten mehrfach bei Wettbewerben in ihren Heimatländern ausgezeichnet.

Der Fokus ihres aktuellen Konzerts liegt auf der Darbietung von Stücken spanischer/lateinamerikanischer Komponisten, darunter Isaac Albeniz, Agustín Barrios, Leo Brouwer, Egberto Gismonti, Tom Jobim, Astor Piazzolla, Regino Sainz de la Maza, Heitor Villa-Lobos u.a.

Weiterlesen …

Samstag 14.10.2023 19:30–21:30 Uhr

Christian Zack, Sologitarre (Spätsünder-Meisterkonzert)

Foto: Emanuel Uch

Gewinner des European Guitar Award 2021

Leidenschaft für kreative Gestaltung von Gitarrenklangwelten führten ihn auf seinen ganz eigenen Weg: Angeleitet von seinem Vater am Klavier und seiner Mutter an der Violine wurde er bereits im Alter von 5 Jahren in die Welt der Musik eingeführt. Er gewann sowohl auf dem Klavier als auch mit der Violine etliche Preise bei Jugend musiziert. Mit etwa 15 entdeckte er die Welt der Gitarre und zog ein Jahr später mit seiner Mutter in die andere Heimat nach Chile.

In seinen Kompositionen verbinden sich verschiedene Einflüsse aus dem Impressionismus, Fingerstyle, Flamenco, Südamerikanischer Folklore und dem Jazz.

„Christian ist ein in vielen Kulturräumen und Stilen bewanderter Musiker, der durch seine offene Art einen besonders natürlichen Zugang zum Instrument und besonders der Musik Lateinamerikas vorzuweisen hat. Seine besonders leidenschaftlichen und emotionalen Interpretationen eigener Kompositionen und Arrangements begeistern das Publikum.“
(Stephan Bormann)

 

Weiterlesen …

Samstag 23.09.2023 19:30–21:30 Uhr

Eva Beneke, Sologitarre (Spätsünder-Meisterkonzert)

Foto: Stefan Maria Rother

Klangschön, sensibel und hochexpressiv

Vom American Record Guide gelobt, als „klangschön, sensibel und hochexpressiv, bei makelloser technischer Kontrolle.”, ist Eva Beneke eine vielgefragte Solistin, Kammermusikerin und Arrangeurin.

Eva Beneke …took us in an entirely different direction and new heights. She captured the profundity and the joy of Bach in two of her own transcriptions of his music for solo violin and cello, and then poured her heart into one of her own compositions. She is a musician to be reckoned with and we will hear more from her in the future.
(Brantford Expositor, Kanada)

Weiterlesen …

Freitag 08.09.2023 19:30–21:30 Uhr

David Munyon, Gitarre/Singer Songwriter (Spätsünder-Meisterkonzert)

Peace Tour 2023

Foto: Oliver Tamagnini

Peace Tour 2023

Der Singer Songwriter David Munyon aus Alabama, USA wird im September und Oktober 2023, nach über 6 Jahren Pause, mit mehr als einem halben Dutzend neuer Veröffentlichungen im Gepäck, seine Songs endlich wieder live präsentieren. Im kleinen und größeren Rahmen wird der 71jährige dabei Lieder aus allen Schaffensperioden zurück auf die Bühne bringen. Gemeinsam mit seiner Martin Gitarre, seinen viele Kilo schweren Songbooks und einer unter die Haut gehenden Stimme, wird er jeden Abend zu einem besonderen Erlebnis machen.

„Für mich ist er eines der letzten Mysterien dieses Planeten“ (Eric Burdon)

„Munyons Songs, mit denen er sich und uns bis auf die Haut auszieht, bestehen aus relativ simplen Melodien. Bei denen ihm eine gute Partnerin zur Seite steht: Seine Gitarre. Beide aber öffnen uns ein Herz so groß wie die Welt und rennen dabei offene Scheunentore ein. Ich habe endlich begriffen, was Katharsis ist: Indem der Mann von Tod, Herzschmerz und Krieg singt, befreit er sich davon. Und uns auch.“ (Dresdner Neueste Nachrichten)

Weiterlesen …

Tim McMillan & Rachel Snow
Samstag 12.08.2023 19:30–21:30 Uhr

Tim McMillan & Rachel Snow (Gitarre, Violine, Gesang), (Spätsünder-Meisterkonzert)

Unangepasster Gitarrist & meisterhafte Geigerin

Foto: Jeanette Atherton

Orbit - Summer Tour 2023

Fingerstyle-Percussion-Gitarre trifft auf meisterhafte Geigenbegleitung und eine magische Mischung aus Gesang, wenn Tim McMillan & Rachel Snow ihre musikalischen Einflüsse zu einem fesselnden Trank aus Celtic Rock, Folk, Metal, Klassik und Jazz vereinen.

Das Duo stammt aus der gleichen Schule auf der Mornington Peninsula in Melbourne, Australien, und lebt jetzt in Deutschland. Seit fast 20 Jahren treten sie gemeinsam auf. Ihre Verbindung ist faszinierend, und sie sind weltweit bekannt dafür, dass sie ihr Publikum bei bis zu 140 Konzerten pro Jahr begeistern und mitreißen.

Neues Album: Orbit

Im Winterschlaf 2020/21 entstand ein neues Werk von Tim und Rachel, das die bewährte Verflechtung ihrer Instrumente und Stimmen mit zusätzlichen Klaviermelodien, Streicherarrangements und dem Gastschlagzeuger Dane Campbell zeigt. Die Tourpause bot reichlich Zeit, um neue Ideen und Schreibwerkzeuge zu erforschen, und das Schreiben dieses Albums war ein wichtiger Wegweiser durch eine so seltsame Zeit in der Welt.

Technische Gitarren- und Geigenstücke stehen neben atmosphärischen Songs, die reich an Gesangsharmonien sind. Manchmal skurril und manchmal ernst, ist das Album eine Reflektion über das Leben von zwei tourenden Musikern, deren gewohnter Orbit plötzlich schrumpfte und sich um ein winziges kleines Dorf im Wald in Deutschland drehte.

Tim zeigt eine virtuose Tapping-Technik mit perkussiver Gitarre an der Seite von Rachel, die klassische Geige mit keltischem Flair verbindet. Das Duo vermischt Folk-, Latin-, Jazz- und Rockelemente zu einer fröhlichen und unterhaltsamen Performance.“ (Acoustic Guitar World, Japan)

Brillant und eindringlich“ (Frankfurter Allgemeine, Deutschland)

"Great playing, with really nice harmonies and a cool performance style" (Al Di Meola)

"Tim McMillan can also bring new life to various pieces by foreign composers: Samba Triste by Baden Powell, the popular theme from Yann Tiersen’s Amelie soundtrack and finally the Led Zeppelin classic Stairway To Heaven – only that McMillan plays guitar better than Jimmy Page. Just an option? No, probably the truth." (Kieler Nachrichten)

Weiterlesen …