Samstag 09.12.2017, 20:00 Uhr
SOEHT7 (ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde), Söhtstraße 7, 12203 Berlin

Spätsünder (Versierte Amateure geben ihr Bestes), Bühne & Treffpunkt

Es ist noch kein Meister quer durch den Garten gefallen

Bühne. Probebühne. Podium für Kreative. Versierte Amateure geben ihr Bestes
Musik+Parodie+Satire+Treffpunkt. Kunst+Kultur+Unterhaltung.

Spätsünder, © Spätsünder

Die Philosophie

Die Spätsünder-Veranstaltung bietet kreativen Menschen, die in wohlwollender Atmosphäre etwas auf der Bühne darbieten wollen, versierten Amateuren, ein Podium zum Ausdruck und zur Unterhaltung.

Das Publikum - Treffpunkt für Freunde & Bekannte

Die Spätsünder-Veranstaltung ist ursprünglich im Freundeskreis - auf der Bühne und im Publikum - entstanden und hat dann immer weitere Kreise gezogen. Den Charakter des Treffpunkts von Freunden & Bekannten hat sie behalten. Die Atmosphäre für die Auftretenden ist daher sehr wohlwollend, wertschätzend, unterstützend.

Die Bühne - was es zu hören, sehen ... gibt

Die Programmpunkte eines Spätsünderabends bestehen üblicherweise aus wechselnden Wort- und Klangbeiträgen, gespickt mit allem, was es im Garten so gibt. Beiträgen etwa, aus den Bereichen Parodie, Kabarett/Satire, Gedichtlesung, Gitarre, Vortrag, A-Capella.

mehr erfahren

Spätsünder/in auf die Bühne

Jede/r SpätsünderIn (z.B. Solist, Duo, A-Capella Chor, Vorleser ...) kann zwei Beiträge darbieten - in der ersten und zweiten Abendhälfte. Die Einzelbeiträge sollten möglichst kurz sein (5 bis 7 Minuten). An einem Abend ist daher üblicherweise Platz für 7 Spätsünder(-Formationen) - je nach Ausdauer des Publikums, ggf. auch mehr ...

Stützstrümpfe vorhanden

Die Programmpunkte eines Spätsünderabends werden vorab weitgehend geplant, um ein Rahmen- und Stützkorsett zu bieten, daneben besteht die Möglichkeit für Spontanbeiträge aus dem Publikum. Bei Bedarf können weniger Bühnenerfahrene zu Beginn des Abends auftreten, gefolgt von den Erfahrenen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben