Freitag 25.01.2019, 20:00 Uhr
SOEHT7 (ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde), Söhtstraße 7, 12203 Berlin

Marko Jovanović & Afrikadelle. Harp meets African Joy of Life (Meisterkonzert)

15 € Vorverkauf, 10 € (Studenten/Azubis) (Bezahlung an der Abendkasse)

Marko Jovanović

Er berührt und verführt gleichermaßen, überzeugt durch Präsenz bei angebrachter Zurückhaltung. Alles wirkt dabei unaufgesetzt, zutiefst geprägt von großem Verständnis für die Musik, die mal nach perlenden Melodien verlangt, zartem Hauchen oder, oder und kräftigem Druck. Marko Jovanovic vereint all das spielerisch und manch einer reibt sich verwundert und beglückt Augen und Ohren.

Afrikadelle

* Moussa Coulibaly: Balafon, Ngoni, Djembé, Gesang

* Tunde Alibaba: Percussion, Goda, Talking Drum, Gogbe, Gesang

* Arcadius Didavi: Bass, Tanikka, Doppelkalimba, Percussion, Gesang

Drei Musiker-Koryphäen aus Benin und Burkina Faso treffen sich im Schmelztiegel Berlin. Sie kombinieren ihre westafrikanischen Wurzeln mit Afrobeat, Salsa, Funk, Blues und Jazz. Die entstehende feurige Tanzmusik mit einer Prise Desert Blues taufen sie augenzwinkernd „Afrikadelle“. Der Power-Gesang von Moussa Coulibaly changiert mit den sanften Stimmen von Arcadius Didavi und Tunde Alibaba. Die rhythmisch pulsierenden Melodieinstrumente Balafon, Ngoni und Tanikka mit Kalebassen als akustischen Klangkörpern werden mit Bassgitarre und Perkussion zu funkigen Balladen arrangiert. Das Trio wird begleitet von internationalen Jazzmusikern mit denen es in einen aufregenden Dialog tritt.
Ein virtuoses Ensemble voller Elan, Witz und genialer Musikalität!

Zurück

Einen Kommentar schreiben